Antje, Hackesche Höfe, Berlin-Mitte

027c-schickaa-Antje-Björn-Akstinat-Street-Style-Berlin-Street-Fashion-Berlin-Straßenmode-Mode-Blog

“In Mitte kannst Du am Sonntagmorgen im absoluten Schlabberlook deine Brötchen holen und wirklich niemand wird dich kritisch mustern. Meine Mode ist eher praktisch, High Heels und Berliner Straßenpflaster passen nicht zusammen. Handtaschen, Tücher und Schals sorgen für Abwechslung. Von Herbst bis Frühjahr kommen noch Lederhandschuhe in möglichst auffälligen Farben dazu. Im grippegeplagten Berliner Winter sind die auch sehr praktisch in Bus und Bahn.”

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Sanja, Moabit

066c-Sanja-schickaa-Björn-Akstinat-Straßenmode-Streetwear-Street-Fashion-Streetstyle-Mode-Modeblog-Berlin-Moabit

“Ich trage gerne lange Kleider und Röcke – egal zu welcher Jahreszeit. Sommerkleider werden dann eben mit dicken Strumpfhosen, Wollsocken und passenden Stickjacken und Co. wintertauglich gemacht. Dazu kombiniere ich gerne meine Lieblingsstücke, wie meine Timberland-Stiefel oder mein Stirnbad, was bei meinem ersten Strick-Versuch entstanden ist.”

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Eleonora, Friedrichshain

061c-Eleonora-Björn-Akstinat-schickaa-Berlin-Friedrichshain-Germany-Street-Style-Street-Fashion-Streetwear-Mode-Blog-Straßenmode

“Ich trage gern farbige Klamotten. Meistens sind sie “Second Hand” wie zum Beispiel die Bluse und die Jacke, die ich in einem Tauschladen in der Mareschstraße bekommen habe. Im Vergleich zu Italien, meinem Herkunftsland, trauen sich die Menschen in Berlin, mehr Farben und besondere Kleidungsstücke zu tragen, und wirken deshalb schicker.”

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Magdalena, Charlottenburg (Kurfürstendamm)

IMG_0032c-Magdalena-schickaa-Björn-Akstinat-Streetstyle-Streetfashion-Streetwear-Straßenmode-Mode-Blog-Berlin-Kurfürstendamm-Kudamm-Charlottenburg-Berlin

“Was ich eigentlich furchtbar finde, gefällt mir gleichzeitig an der Stadt: Das beständig Unbeständige. Und das spiegelt sich auch in der Mode wider. Ich selbst mag es modisch mal bunt und strickig, mal schick und spießig und manchmal auch gern unscheinbar. Besonders gefällt es mir, alten Dingen eine neue Funktion zu geben, wie beispielsweise bei der Knopfkette.”

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Ältere Artikel