Franziska, Berlin-Mitte (Linienstraße)

schickaa-Franziska-Linienstraße-Berlin-Mitte Germany Hut-schwarz-Mode-Straßenmode real Streetstyle Streetwear from Berlin Modeblog Fashion Blogger Björn Akstinat

„An einem Tag habe ich Lust auf schwarze Lederjacke und Stiefel. An einem anderen ist mir nach bunten Blumenkleidern. Ich lege mich da ungern fest. Allerdings versuche ich immer, etwas Individuelles in meinem Look zu haben. Den Hut habe ich vor einigen Jahren in Budapest in einem Secondhand-Laden gekauft. Er ist bis heute eines meiner Lieblingsteile. Ich bin sehr modeinteressiert. Leider fehlt mir als Auszubildende derzeit das nötige Kleingeld, um meinen Kleiderschrank immer neu aufzufüllen. Ich versuche also hauptsächlich, meine „alten“ Klamotten neu zu kombinieren und so Abwechslung rein zu bringen. „Kleider machen Leute“ – das ist es, was ich an Mode liebe. Du kannst mit deinem Look dein ganzes Wesen verändern. Mode gibt dir die Möglichkeit, jeden Tag anders auszusehen. Modische Leute kann mann in allen Berliner Stadtteilen finden. Das ist ja das schöne an Berlin: Hinter jeder Ecke kann dich eine Überraschung erwarten!“

Alina, Karlshorst

„Vor einem Jahr hat es mich berufsbedingt nach Karlshorst verschlagen, was ich noch keinen einzigen Moment bereut habe. Es ist eine super ruhige und familiäre Gegend, sodass ich mich des Öfteren frage, ob ich mich gerade wirklich in Berlin befinde. Derzeit absolviere ich mein Referendariat in einer Grundschule in Köpenick, sodass diese relativ schnell zu erreichen ist. Da ich mich in meiner Freizeit auch gerne draußen aufhalte und mich auf diversen Flohmärkten rumtreibe, die in der Regel in F-hain, Prenzelberg oder Kreuzberg stattfinden, sind auch diese Örtchen schnell von Karlshorst zu erreichen. Dort finde ich dann zum Beispiel tolle Jacken – wie diese hier aus Kord. Ich liebe die Kombination aus elegant und lässig.“

 

Das Buch für alle mit Stil!

„Berlin Street Style“ ist das erste Buch über schickaa.com und die Berliner Straßenmode. Den hochwertigen Bildband erhält man in bzw. über alle Buchhandlungen weltweit. Auch im Netz können Sie „Berlin Street Style“ überall online bestellen: zum Beispiel bei Amazon oder direkt beim Midas-Verlag. Ein kurzer Auszug aus dem Bildband ist schon vor dem Kauf hier einsehbar.

„Berlin Street Style“ is the first book on schickaa.com and Berlin street fashion. The high-quality photo book is now available in or via all bookstores worldwide. You can also get “Berlin Street Style” anywhere online: for example from Amazon or directly from Midas Publishing Company. A short extract from the photo book can be viewed here before you order.

Ricarda, Schöneberg (Akazienstraße)

003c-Ricarda-Schöneberg-Akazienstraße-Nollendorfplatz-schickaa-Björn Chris Akstinat-Berlin-Modeblog-Fashion Blog-Streetwear-Streetstyle-Week-Panorama-Modemesse-Germany

„Berlin ist wild, bunt, spannend, vertraut, ruppig, schön und abwechslungsreich. Ich liebe meine Heimat, genauso wie ich es liebe, mich lebensfroh zu kleiden, zu kombinieren, zu schneidern, mich inspirieren zu lassen und in Geschäften nach schöner Kleidung zu stöbern. Kleidung muss nicht immer auf Anhieb passen, sondern kann auch passend und aufregend gemacht werden. Berlin bietet mir immer wieder Überraschungen und Ecken mit kleinen und großen Geschäften, welche mich auf neue Ideen bringen, und verschafft gleichzeitig den Freiraum, Mode auch so zu leben, wie es zu mir passt.“

Anne-Marja, Museumsinsel

025c-Björn-Akstinat-Anne-Marja-Berlin-Museumsinsel-Mitte-Alexanderplatz-Streetstyle-Street-Style-Streetwear-Street-Fashion-Straßenmode-Germany

„Mein wichtigstes Accessoire ist mein geliebtes Mifa-Fahrrad aus den 60er Jahren! Es ist für mich einfach das perfekte Fortbewegungsmittel in Berlin und klimpert so laut, dass ich selten die Klingel benutzen muss. Ein weiterer Pluspunkt: Kastanienbraun passt perfekt zu jedem Outfit! Und andersherum passe ich mich selbst auch gern dem Fahrrad an und mixe Vintage mit Neuem. Allerdings mach ich mir dabei nie lange Gedanken, welche Kombination ich anziehe, sondern bin da sehr intuitiv und lasse meinen Bauch entscheiden – und der wählt meistens die bequemste Version: Stoffe, die weich sind und sich einfach angenehm tragen lassen, atmungsaktiv sind und nirgends zwicken – dann ist man immer auf der sicheren Seite – auch, wenn man plötzlich ganz schnell mit dem Rad von A nach B muss.“

Ältere Artikel